FamilyTrain

Familientraining

“Ebenso wichtig wie die Erziehung der Kinder, ist die Erziehung der Eltern.”

(C.G. Jung)

Unsere Beratung ist vielmehr eine Begleitung und richtet sich an das gesamte Familiensystem. Jeder Beteiligte wird in seiner Verantwortung ernst genommen. Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der Verbesserung der Familiensituation, der Alltagsbewältigung, sowie bei der Absicherung der existenziellen Rahmenbedingungen.

shutterstock_151928681_small

Wir helfen dabei:

  • Begleitung von Familien nach einer Fremdunterbringung
  • Verhinderung von Fremdunterbringung
  • Erziehungsberatung
  • Begleitung und Betreuung in Krisensituationen
  • Hilfestellung bei schulischen bzw. beruflichen Schwierigkeiten
  • Suchtprävention und Suchtberatung
  • Gewaltprävention
  • Sinnvolle pädagogische Freizeitgestaltung

“Was ein Kind tut, soll nicht als eine Handlung sondern als Symptom aufgefasst werden.”

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Unser wirksames Training dient der Förderung des Kindeswohls und stabilisiert Familiensysteme, welche mit psychischen, sozialen und auch materiellen Problemen belastet sind. Im Team arbeiten wir direkt im Familiengefüge und ermöglichen durch dieses spezielle Training Familien in ihrer gesamten Kompetenz zu stärken. Alltagssituationen sollen durch Unterstützung erleichtert werden und wiederkehrende Konfliktsituationen werden gemeinsam durch Erarbeiten von Lösungsstrategien aus der Welt geräumt.

Wir arbeiten im Team bestehend aus einer Pädagogin und einer Psychologin. Oft ist es von Vorteil, wenn innerhalb eines Familiensystems mit Kindern und Eltern getrennt gearbeitet wird.

Unsere Unterstützung:

  • Entwicklungschancen Ihres Kindes zu VERBESSERN
    Stärkung der ICH-Kompetenzen
  • Krisen und Konfliktsituationen GEMEINSAM
    zu bewältigen
  • Sie als Elternteil zu STÄRKEN
  • Hilfestellung in alltäglichen Belangen (Finanzen, Jobsuche, Behörden uvm.)
  • Stärkung des Selbstwert
  • Haushaltsführung
  • Schulische Belange

“Ganz gewiss sollen Kinder Achtung vor ihren Eltern haben, aber ganz gewiss sollen auch Eltern Achtung vor ihren Kindern haben, und niemals dürfen sie ihre natürliche Überlegenheit missbrauchen.”

(Astrid Lindgren)